Tag gegen Tierversuche!

Tierversuche sind ein Teil der Wissenschaft, der gern ignoriert wird. Wer denkt auch gern darüber nach, dass für die Zulassung des Lieblingsshampoos massenhaft schmerzhafte Experimente an Tieren durchgeführt wurden. Trotzdem wollen wir euch heute, am Tag gegen Tierversuche einen kleinen Einblick geben und auch ein wenig Hilfe, wie ihr Produkte mit Tierversuchen vermeiden könnt.

In Versuchslaboren werden neben Mäusen und Kaninchen auch oft Affen oder Hunde eingesetzt. Dabei werden die Tiere extremen Stresssituationen ausgesetzt, verletzt und teilweise auch getötet, um Ergebnisse zu erzielen, die sich in den meisten Fällen nur schwer auf Menschen übertragen lassen. Wenn ihr euch tiefergehend dafür interessiert, was bei Tierversuchen passiert und welchen furchtbaren Bedingungen die Tiere ausgesetzt sind, haben wir für euch unter diesem Post eine Liste mit nützlichen Links zu diesem Thema zusammengestellt.

Doch wofür werden Tierversuche überhaupt gemacht? Die offensichtlichste Antwort hierfür dürfte sein: Kosmetik. Und natürlich ist die ein großer Bestandteil, auch wenn die Europäische Union 2009 eine Verordnung erlassen hat, nach der Tierversuche für Kosmetik abgeschafft werden sollen („Insbesondere dürfen (…) keine Tierversuche durchgeführt werden, wenn wissenschaftlich zufriedenstellende Alter­nativen zur Verfügung stehen.“ – Verordnung Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel, 30.November 2009). Aber da hört es noch lange nicht auf. Tierversuche werden unter anderem auch für Chemikalien, Medikamententests, Putzmittel und sogar Lebensmittel durchgeführt. Außerdem werden sie immer noch oft in Studium und in der Lehre eingesetzt.

Die Liste der Produkte für deren Herstellung oder die Entwicklung einzelner Inhaltsstoffe dieser Produkte Tierversuche durchgeführt wurden/werden scheint endlos und es wirkt, als könne man sich keinerlei Durchblick verschaffen, welche Marken tierversuchsfrei arbeiten. Aber keine Angst! Wir haben da was für euch. Es gibt mittlerweile einige Apps und zahlreiche Webseiten, auf denen ihr Listen mit tierversuchsfreien Marken und Produkten durchsehen könnt. Dabei beschränken sich die Auflistungen auch nicht nur auf Kosmetik, sondern ihr könnt, je nach App und Liste, damit sämtliche alltäglichen Produkte überprüfen, wenn ihr das wollt.

Quellen und nützliche Links:

Europäische Kosmetikverordnung: https://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2009:342:0059:0209:de:PDF

Der Deutsche Tierschutzbund: https://www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/tierversuche/

Peta: https://www.peta.de/hintergrundwissen-tierversuche

Listen tierversuchsfreier Produkte:

https://www.kosmetik-vegan.de/erbse/app-tierversuche/

https://kosmetik.peta.de/deutschland/

https://www.peta.de/haushaltsmittel-ohne-tierversuche

https://www.peta.de/lebensmittelhersteller-tierversuchsfrei

App-Empfehlungen:

  • Kosmetik ohne Tierversuche (nur für Android)
  • Cruelty Cutter
  • Codecheck (nicht für alle gelisteten Produkte besteht eine Angabe zu Tierversuchen)

Verwandte Artikel